EINE STADT SIEHT EINEN FILM

FRAKTUS

SONNTAG, 30. APRIL 2017 IN HAMBURG

Wow. Was für ein Tag und was für eine Nacht! Wir müssen Danke sagen. Danke an Lars Jessen, King Rocko Schamoni, Jacques Palminger, Heinz Strunk und das gesamte Fraktus-Filmteam, das so fleißig durch die Kinos getourt ist. Danke an MEUTE, Jan Delay, Der feine Herr Bergwerker, Piet P-bone Fuchs, Dirk, Hanjo und das Team vom Knust Hamburg für die rauschende Aftershowparty. Danke an alle ModeratorInnen und Gästebetreuerinnen. Danke an all die fleißigen Helfer an der Kasse und bei der Deko. Danke an unsere Shuttlefahrer und an unseren wunderbaren Busfahrer. Und vor allem auch ein großes Dankeschön an Euch, dass Ihr in die Kinos und ins Knust gekommen seid und mit uns gemeinsam diesen Tag verbracht habt. Es war uns ein Fest!

 

Zum Event

Wir laden ein zu einer außergewöhnlichen Kinotour an einem Sonntag im April.

 

Eine Stadt sieht einen Film ist eine gemeinsame Veranstaltung der Hamburger Arthouse-, Programm- und Offkinos. Sechzehn Kinos zeigen einen ganzen Tag Lars Jessens großartige Mockumentary über das Comeback der Band FRAKTUS mit Rahmenprogramm: Fotoausstellungen, Drehorttour, Hypochonderquiz, Instrumentenwettbewerb und vielem mehr.

Die Tagestour im Überblick.

 

Zu Gast werden Regisseur Lars Jessen, Studio Braun sowie ein großer Teil des Filmteams sein. Sie reisen an dem Tag durch die Kinos. Die offizielle Aftershowparty feiern wir im Knust natürlich mit einem DJ Set von FRAKTUS. Außerdem on board sind dj p-bone, der uns mit feinster Kölner Techno-Mucke beglückt und einige Überraschungsgäste. Tickets (7€) für die Party gibt es in der Hanseplatte, im Abaton, im B-Movie, im Metropolis Kino sowie online unter tix for gigs.

 

Mehr Infos zum Tag gibt's oben links im Menü.

 

Stand 18.4.2017

Zum Film

Fraktus - Das letzte Kapitel der Musikgeschichte

 

Von Westbam bis Scooter, von Blixa Bargeld bis Dieter Meier: Die Electronic-Szene ist sich einig – Fraktus waren es. Fraktus haben mit ihrem einzigartigen Sound in den 80er Jahren Techno erfunden, seine Ästhetik, seine Klangrevolte, seine Technik vorweggenommen. Doch sie sind ein Mythos geblieben. Vor über 25 Jahren ist die Band im Streit auseinander gegangen und heute nur noch Insidern ein Begriff. Was wurde aus ihnen? Was machen die drei heute? In Hamburg, in Brunsbüttel und auf Ibiza spürt der Musikproduzent Roger Dettner (Devid Striesow) die deutschen Techno-Urväter auf. Und ihm gelingt die pophistorische Sensation, die er mit Kompagnon Winnie (Piet Fuchs) filmisch festhält: Er bringt sie erneut zusammen und nach über zwanzig Jahren treten Fraktus wieder auf. Musikhistorie wird neu geschrieben.

 

Das Projekt Fraktus ist eine Erfindung des Hamburger Künstlertrios Studio Braun (Heinz Strunk, Rocko Schamoni, Jacques Palminger) und als Band und Live-Act längst Kult.