EINE STADT SIEHT EINEN FILM 2019

NORDSEE IST MORDSEE

SONNTAG, 5. Mai 2019 IN HAMBURG

 

In diesem Jahr  feiert Hark Bohm, Regisseur des legendären Coming-of-Age-Segel-Roadmovies NORDSEE IST MORDSEE, seinen 80. Geburtstag. Wir schenken ihm einen ganzen Sonntag lang seinen Film auf 15 Leinwänden und ein Wiedersehen mit seinem Filmteam. Dazu gibt's eine Barkassenfahrt zu den Drehorten. Und natürlich wird Hark Bohm auch höchstpersönlich zu Gast in den Kinos sein.

NORDSEE IST MORDSEE
BRD 1976, Regie: Hark Bohm, Kamera: Wolfgang Treu, Standfotos: Günter Zint, Musik: Udo Lindenberg

Mit Uwe Bohm, Dschingis Bowakow, Marquard Bohm, Herma Koehn, Katja Bowakow, Ingrid Boje, Günter Lohmann u.a.

Zum Event

Am 5. Mai zeigen Hamburgs Programmkinos einen ganzen Sonntag lang Hark Bohms Hamburg-Klassiker NORDSEE IST MORDSEE. Gedreht 1975 in Wilhelmsburg und auf der Unterelbe. Die Screenings werden begleitet von Filmgesprächen mit Hark Bohm und seinem Filmteam, historischen Segelkurzfilmen, einer Ausstellung des Fotografen Günter Zint, einer Barkassenfahrt entlang der Drehortroute und eine Führung an Originaldrehorte in Hamburg-Wilhelmsburg.

 

Eine Stadt sieht einen Film ist eine gemeinsame Veranstaltung der Hamburger Arthouse-, Programm- und Offkinos.

 

Alle Screenings

 

Rahmenprogramm

 

Werkschau zu Hark Bohm im Metropolis Kino

Das Spiel zum Film. Ab dem 18.4. im B-Movie, zeise, Metropolis und Savoy erhältlich. 2 x 16 Motive aus dem Film. Für 15 €. Limitierte Auflage von 160 Stück.

Zum Film

Der Film erzählt eine Abenteuergeschichte, die sich in einer Hamburger Arbeitersiedlung der 1970er Jahre entspinnt. In den neugebauten Wohnsilos in Wilhelmsburg wohnt der 14-jährige Uwe mit seinen Eltern. Von seinem Vater hat der Junge außer Stress nicht viel zu erwarten. Um an Geld zu kommen, streift er mit seiner Jugendbande durch die Nachbarschaft, knackt Automaten und Autos, seinen Frust lässt er an den "Kanaken" aus. Das auserkorene Opfer ist der gleichaltrige Dschingis. Nach einem Kampf, der beinahe im Äußersten endet, wendet sich das Blatt und aus der Feindschaft der beiden Jungs wächst eine starke Bindung. Die Hoffnung, dass das Leben mehr zu bieten hat als bisher, schickt die beiden auf einem geklauten Segelboot auf eine Reise in Richtung Nordsee, ins Ungewisse.